Doppelmoral und Tabubrecher*innen

Treffen Sie die Frauen Reitstunden

Frauen müssen nach England oder Italien reisen, um dort eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Aber wie geht das in Zeiten einer Pandemie? Eine Reportage über eine modernen Kapitalismushochburg mit tief religiösem Wurzelwerk. Von Elisabeth Scharang Malta hat mit Die kleine Insel zwischen Sizilien und Tunesien steht in diesen Tagen wieder in den Schlagzeilen, nachdem die Justiz endlich den Prozess gegen die Mörder an der Investigativjournalistin Daphne Caruana Galizia eröffnet hat. Sie war den korrupten Machenschaften zwischen Wirtschaft und Politik auf der Spur, mit denen sich Malta einen unrühmlichen Namen gemacht hat. Elisabeth Scharang Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Malta das strengste Abtreibungsgesetz in ganz Europa hat: Es ist Frauen unter keinen Umständen erlaubt, eine Abtreibung in Malta vornehmen zu lassen. Im Mai hat sich eine Gruppe von Ärztinnen und Ärzten zusammengetan, um eine öffentliche Debatte zu starten und dieses gesellschaftliche Tabu aufzubrechen. Isabel Stabile in einem öffentlichen Park an der Küstenpromenade von Sliema, dem quirligen und modernen Teil der Hauptstadt Valletta.

Beitrags-Navigation

Wir haben gerade nur den Kontakt mit uns beiden und er wohnt derzeit alleine — trifft nicht noch mehr Leute, und wir treffen uns durchgebraten so häufig. Dadurch ist das Risiko minimal. Er wohnt auch um Allgemeinheit Ecke. Ich glaube, ich bin denn in einer sehr günstigen Situation. Es ist relativ frisch mit ihm, aber wir haben über das Thema Coronavirus gesprochen. Er war vorher im Urlaub und ich wollte wissen, in welcher Region. Das sind schon so Sachen, die plötzlich relevant werden. Er meinte, er hat zuerst noch nebenbei getindert, hat das gerade aber komplett eingestellt. Das bringt halt nichts, weil Allgemeinheit Leute vorsichtig sind - zurecht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.