Gesetzeslücke: Versteckte Tierbestandteile in Lebensmitteln

Treffen mit Menschen Frauenpaar

Veganes Leben Wer sich konsequent vegetarisch oder vegan ernähren will, kommt derzeit nicht darum herum, im Supermarkt Zutatenlisten zu studieren und nach versteckten Tierprodukten zu suchen. Nötig ist das, weil es gegenwärtig keine Kennzeichnungspflicht für tierische Bestandteile in den Produkten selbst oder im Produktionsprozess gibt. Dabei hilft selbst das Kleingedruckte auf dem Etikett nur begrenzt weiter, denn viele Bestandteile müssen von den Herstellern gar nicht deklariert werden und sind im wahrsten Sinne des Wortes versteckt. Eine gesetzliche Kennzeichnungspflicht gibt es nicht Der Gesetzgeber könnte dieses Problem mit wenig Aufwand lösen und mit einer staatlichen Kennzeichnungspflicht für Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs mehr Transparenz schaffen. Dies würde immerhin mehreren Millionen Veganern und Vegetariern den Alltag ein Stück weit erleichtern. Und nicht nur denen. Darüber hinaus gibt es auch unter den Fleischessern viele Menschen, die sich bewusster ernähren wollen und schon gern wissen würden, was da eigentlich auf ihrem Teller liegt.

Weitere News zum Thema

Wenn Vegetarier unfreiwillig Schwein konsumieren Veröffentlicht am Doch es gibt auch andere Methoden. Quelle: Die Welt Autoplay Ob Fleisch, Haut oder Knochen: Viele Produkte enthalten tierische Bestandteile - ohne Kennzeichnungspflicht. Und zwar ganz legal.

Navigationsmenü

Drucken Wie nennt man einen dicken Vegetarier? Und was sagt ein Vegetarier, der seine Familie zu Tisch ruft? Und in den immer gleichen Diskussionen, all the rage denen Menschen, die kein Fleisch fressen, ihre Entscheidung rechtfertigen müssen, fällt all the rage aller Regel ein Spruch wie dieser: Ich mag Vegetarier nicht, die schlemmen meinem Steak das Essen weg. Detailansicht öffnen Eine Peta-Anhängerin demonstriert in Singapur für eine vegane Lebensweise: Fleischverweigerer losmachen bei Fleischessern Abwehrreaktionen aus. Fleischesser hätten oft das Gefühl, dass Vegetarier sie moralisch verurteilten und fühlten sich wenig schlechten Menschen degradiert. Und Attacken auf ihr positives Selbstbild wehren Menschen ab, indem sie Angreifer lächerlich machen.

Treffen mit Menschen Noch

Sollten alle Menschen Veganer werden?

Politik setzt Prioritäten anders

Klar, wir sind zwar alle nicht ganz dicht, aber manche knallen gerade absolute durch. Ist die vegane Bioszene extraordinär anfällig für Verschwörungsmythen? Die betreffende Person war demnach nicht ganz bei Sinnen, bei Trost, bei Verstand. Der Clou der Formulierung ist nicht die Meise, sondern der Pony — als Grund, warum man den Vogel oft durchgebraten bemerkt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.